Für mich ist die analoge Fotografie fast eine Religion. Man weiß ja nicht, was man hat, man kann eben nur dran glauben – oder nicht glauben, bis man das Ergebnis vor sich hat.

Jim Rakete in einen Interview bei der Süddeutsche.de

Advertisements