links am sonntag – street photography teil.7

Sorry für die fehlenden Updates hier! Es war wirklich ein crazy busy Summer. Es hat sich einiges angesammelt, hier ein paar Links in Sachen Strassenfotografie ;
Weiterlesen „links am sonntag – street photography teil.7“

links am sonntag – 22.03

The Manual Photographer’s Cheat Sheet [infographic]

Die Manuelle und analoge Fotografie bleibt ein Thema, unabhänig von vom Stand der digitalen Fotografie. Aus diesen Grund eine kleine Infografik (via Zippi).

The Manual Photographers Cheat Sheet [infographic]



Straßenfotografie vor Gericht – Gefahr für das kollektive Bildgedächtnis
| Eine Fotoausstellung von “Soul of Hamburg” und Diskussionsrunde mit Espen Eichhöfer & Sebastian Graalfs

Wann: 25.4. – 9.5.2015 Eröffnung und Diskussionsrunde: 25.4. ab 14Uhr
Wo: Bartelsstraße 65, Hamburg

Eintritt frei


Jamel Shabazz: Reflections from the 80s

Noch bis zum 29. März, in der Kölner Hardhitta Gallery zu sehen.



THE IMPOSSIBLE PROJECT | BW GENERATION 2.0

Impossible bringt die Generation 2.0 an Instant-Filme auf den Markt. Den Anfang macht der Gen 2.0 für die B & W 600 Reihe.

Ein Blick auf die Tumblr Seite von Oliver Blohm lohnt sich auch..


9 Foto Komposition Tipps (feat. Steve McCurry)


links am sonntag – street photography teil.6

VIVIAN MAIER – STREET PHOTOGRAPHER – Der Dokumentarfilm Finding Vivian Maier wurde für einen Oscar in der Kategorie „Beste Dokumentation“ nominiert.

vivian mai
Am 22. Februar 2015 wissen wir mehr. Ein paar Tage früher am 19.2. eröffnete in Berlin deie Ausstellung „VIVIAN MAIER – STREET PHOTOGRAPHER“ im Willy Brandt-Haus.

Mehr Infos unter Freundeskreises Willy-Brandt-Haus


Tao Liu – zur Zeit ist der Hype recht gross und Liu hatte selbst keine Ahnung, warum er plötzlich so populär geworden ist.

„I started posting my photos on Weibo three years ago. I like taking photos because I can hang around on the streets and capture an image when something interested me but was neglected by others. I want to remind people of the touching moments in life,“

Tao Liu im Interview bei Global Times.

Mehr von seinen Arbeiten, findet ihr ihn auf seinem Flickr Account oder auf Lofter.

(via Time via Colossal)


Ein Interview mit Kramer O’Neill aus Paris/Frankreich bei- World Street Photography einer Seite die ich wärmsten empfehlen kann.


Darf man einfach jeden ungefragt fotografieren ?

Der Straßenfotograf Espen Eichhöfer, Mitglied der renommierten Agentur „Ostkreuz“ sorgt derzeit für Aufregung, da er von einer Frau verklagt wurde, die er beim Überqueren der Straße fotografierte.

Ein Beitrag vom Deutschlandradio mit einen fünfminütiges Interview mit Eichhöfer. Zum selben Thema ein Beitrag bei ttt – Das Ende der künstlerischen Straßenfotografie?

via


Pure street photography with PhotographerTravis Jensen

FOTOMISH: Photographer Travis Jensen from WEREHAUS on Vimeo.

FOTOMISH: Photographer Travis Jensen from WEREHAUS on Vimeo.

via


Links am Sonntag – 23.11

 

Treasured Cameras – Schöne Porträts von Filmkameras von Julian Calverley


Raspberry Pi + Holga = Holga D

Die digitale Holga von Pete Taylor.


Q & A with John Sypal – bei blakeandrews spricht John Sypal (tokyo camera style) natürlich über Kameras aber auch über die Fotografie im Allgemeinen. Lesepflicht !



Robert Frank. Books and Films, 1947 – 2014

Von 22.11.bis 21.12.14 in der Eingangshalle der Münchner Akademie der Bildenden Künste.

Robert Franks Aufnahmen werden in München nicht als teure Abzüge gezeigt, sondern auf Zeitungspapier eben „Cheap, quick and dirty“. Auch der Ausstellungskatalog wird von der Süddeutsche Zeitung wie eine Ausgabe gedruckt.

Bilder einer Einstellung – SZ

The Americans.jpg
The Americans„. Via Wikipedia.

Robert Frank gilt als Begründer der Straßenfotografie und welchen immensen Einfluss sein Buch „The Americans“ auf die Fotografie hat, das heute ja Kultstatus besitzt nachzulesen bei NPR – ‚Americans‘: The Book That Changed Photography


Reely and Truly’ visuelles Gedicht an die zeitgenössischen Fotografen.


 

Das Buch ist als Pre-Order bei DoBeDo.Co.uk erhältlich.

The Impossible Project

 
Wie groß wird das Interesse nach analoge Sofortbildkameras und Filme wohl sein ? Das fragten sich die Macher und die Wirschaft sicher bei diesen Projekt: impossible = unmöglich!

Womöglich doch größer als man denkt;

“In the past 10 months we have seen a 75% increase in the 18-25 demographic, with teenagers turning their backs on digital for something more tangible. Over the past six months, we have doubled the volume of films we sell and refurbished more than 30,000 classic Polaroid cameras. Next year, we expect these numbers to double.”

Creed O’Hanlon, CEO of The Impossible Project, im Guardian – Why stars love Polaroid’s retro chic.

Polaroids wurden von zahleichen berühmten Fotografen und Künstlern wie Andy Warhol und Roy Lichtenstein, Francis Bacon, Andrei Tarkovsky, Helmut Newton, Ansel Adams, David Hockney, Walker Adams oder Nobuyoshi Araki eingesetzt.

Hier eine viereinhalb Minuten Mini Doku sowohl informativ wie inspirierend.

polaroid_impossible_project

Mit einen Blick in die Produktion und wie die Magie der Polaroids funktioniert. Die Jungs in Enschede/Niederlanden mussten ja bei Null anfangen, die Chemikalien, die früher das „magische Geheimnis“ des Fotopapiers ausmachten, wurden nicht mehr hergestellt.

 

 

Ein ausführliches Interview mit Oskar Smolokowski (Geschäftsführer und Leiter der Produktion der Instantlabore in den Niederlanden und in Deutschland) im MB!-Mag.