“Streetphotography now” – Crowdfunding Projekt

Über den Straßenfotografen Espen Eichhöfer hab ich ja schon geschrieben- “Darf man einfach jeden ungefragt fotografieren ?“.
Espen Eichhöfer sammelt momentan per Crowdfunding Geld
https://www.startnext.com/streetphotography, um den Rechtsstreit notfalls bis zur letzten Instanz austragen zu können.

 

 

Am Ende könnte eine Grundsatzentscheidung herauskommen, die eine positive Rechtsklarheit für Straßenfotografen zur Folge hätte. Im schlimmsten Fall gibt es eine negative, die dazu führen könnte das wir uns nebst ISO, Verschlusszeiten und Blende noch um das Risiko verklagt zu werden Gedanken machen müssen.
Bei Espen Eichhöfer hat der Streit schon jetzt Auswirkungen auf seine künstlerische Arbeit:

“Im Moment würde ich mich hüten, eine ähnliche Herangehensweise zu wählen.”

Morgenpost – Ein Berliner Fotograf sieht die Kunst gefährdet

Das wäre das Ende des Genre in Deutschland.

links am sonntag – street photography teil.6

VIVIAN MAIER – STREET PHOTOGRAPHER – Der Dokumentarfilm Finding Vivian Maier wurde für einen Oscar in der Kategorie “Beste Dokumentation” nominiert.

vivian mai
Am 22. Februar 2015 wissen wir mehr. Ein paar Tage früher am 19.2. eröffnete in Berlin deie Ausstellung “VIVIAN MAIER – STREET PHOTOGRAPHER” im Willy Brandt-Haus.

Mehr Infos unter Freundeskreises Willy-Brandt-Haus


Tao Liu – zur Zeit ist der Hype recht gross und Liu hatte selbst keine Ahnung, warum er plötzlich so populär geworden ist.

“I started posting my photos on Weibo three years ago. I like taking photos because I can hang around on the streets and capture an image when something interested me but was neglected by others. I want to remind people of the touching moments in life,”

Tao Liu im Interview bei Global Times.

Mehr von seinen Arbeiten, findet ihr ihn auf seinem Flickr Account oder auf Lofter.

(via Time via Colossal)


Ein Interview mit Kramer O’Neill aus Paris/Frankreich bei- World Street Photography einer Seite die ich wärmsten empfehlen kann.


Darf man einfach jeden ungefragt fotografieren ?

Der Straßenfotograf Espen Eichhöfer, Mitglied der renommierten Agentur “Ostkreuz” sorgt derzeit für Aufregung, da er von einer Frau verklagt wurde, die er beim Überqueren der Straße fotografierte.

Ein Beitrag vom Deutschlandradio mit einen fünfminütiges Interview mit Eichhöfer. Zum selben Thema ein Beitrag bei ttt – Das Ende der künstlerischen Straßenfotografie?

via


Pure street photography with PhotographerTravis Jensen

FOTOMISH: Photographer Travis Jensen from WEREHAUS on Vimeo.

via


analogue NOW!- Festival in Berlin

Ein Festival für analoge Fotografie.analogue NOW!- Festival in Berlin

Leider habe ich keine Zeit. Wenn ich könnte wäre Berlin jetzt eine Reise wert.

Denn vom 16. – 23. Januar 2015 findet in Berlin das einzige deutschlandweite Festival für analoge Fotografie statt.

Analoge Fotografie ist keine Nostalgie, sondern eine bewusste ästhetische Entscheidung.

Los geht es am 16.01 mit einer zentralen Gruppenausstellung „Super Contemporary“.  Ausserdem im Programm des  analogueNOW! Festival;

Workshops, Künstlergespräche, einen Netzwerkbrunch, einen Marktplatz für Kameras und Zubehör sowie eine Polaroid-Foto-Rallye.

Der Berliner Verein analogueNOW! möchte zum Erhalt dieses fototechnischen Dinos beitragen und veranstaltet daher das deutschlandweit einzige Festival für analoge Fotografie.

 

Mehr INFOS unter:

Facebook oder analogueNOW!

Links am Sonntag – 23.11

 

Treasured Cameras – Schöne Porträts von Filmkameras von Julian Calverley


Raspberry Pi + Holga = Holga D

Die digitale Holga von Pete Taylor.


Q & A with John Sypal – bei blakeandrews spricht John Sypal (tokyo camera style) natürlich über Kameras aber auch über die Fotografie im Allgemeinen. Lesepflicht !



Robert Frank. Books and Films, 1947 – 2014

Von 22.11.bis 21.12.14 in der Eingangshalle der Münchner Akademie der Bildenden Künste.

Robert Franks Aufnahmen werden in München nicht als teure Abzüge gezeigt, sondern auf Zeitungspapier eben “Cheap, quick and dirty”. Auch der Ausstellungskatalog wird von der Süddeutsche Zeitung wie eine Ausgabe gedruckt.

Bilder einer Einstellung – SZ

The Americans.jpg
The Americans“. Via Wikipedia.

Robert Frank gilt als Begründer der Straßenfotografie und welchen immensen Einfluss sein Buch “The Americans” auf die Fotografie hat, das heute ja Kultstatus besitzt nachzulesen bei NPR – ‘Americans': The Book That Changed Photography


Reely and Truly’ visuelles Gedicht an die zeitgenössischen Fotografen.


 

Das Buch ist als Pre-Order bei DoBeDo.Co.uk erhältlich.

a film photography blog

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 47 Followern an